Freitag, 5. April 2013

Mal was ganz anderes!

Wisst ihr was schon lange in meinem Kopf herumschwirrt?
Das da:


"Santiago liegt gleich um die Ecke"
Im Klartext: Pilgern?
Mir geht es dabei nicht um den religiösen Aspekt.
Eher die Zeit nur für mich..
Kein Telefon, kein Internet, keine Termine.
Nur das Laufen, meine Gedanken und alles was ich brauche in einem Rucksack auf dem Rücken.
Schon viele Bücher habe ich darüber gelesen (ja auch das von Hape Kerkelling) und jedesmal überlege ich.
Allerding reizt mich der "bekannte" spanische Teil des Santiago de Compostela (bis jetzt?) nicht wirklich.
Beim recherchieren bin ich dann über die "Via Scandinavica" gestoßen (genauere Infos hier)
Seitdem weiß ich welchen Weg ich gehen wollen würde.
Aber ach, soo viele Fragen und auch Zweifel.

Ist schon jemand von euch einen Jakobsweg gegangen?
Wie waren eure Erfahrungen?

die grübelnde
Susanne
PS: Wer wissen will, welche Jakobswege es in Deutschland noch so gibt, kann gerne HIER schauen

Kommentare:

  1. Pilgern finde ich auch ganz spannend und will das auch gerne mal machen, dabei geht es mir aber auch nicht vorrangig um den religiösen Aspekt. Dieses Jahr im Sommer hatte ich vor, erst einmal den Elisabethpfad von Eisenach aus zu pilgern. Das sind zwar "nur" 200km, aber ich denke, für den Anfang genau das Richtige. Ich bin schon sehr gespannt, ob das alles klappt und auch über weitere Kommentare.

    Grüße,
    DAphne

    AntwortenLöschen
  2. Wow, genau, das was ich auch gedacht habe, als ich Harpes Buch gelesen habe: Alles gut und schön, aber das spanische ist es irgendwie nicht - für mich. Jetzt lese ich erstmal den link ..

    AntwortenLöschen
  3. Gepilgert bin ich noch nicht, wer das aber macht finde ich toll. Und ich denke, wenn man zu sich findet, findet man auch immer ein bischen Gott. Gehört dazu!

    Aber was anderes: habe eben rechts in der Leiste Deinen Stoffabbau gesehen... kannst mir immer was davon schicken, so wirst Du schnell ´ne Menge los.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine interessante Sache. Ich möchte mehr drüber erfahren. Vielleicht kannst du mir bei einem Treffen mehr erzählen. :-)

    Überlegt haben wir sowas auch schon mal aber noch nie den Gedanken intensiviert....

    LG Ila

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne